SPD Gera

Lessing-Regelschule Greiz: Historisches Wissen einmal anders vermittelt

Bildung & Kultur


Heike Taubert nimmt an einer Station des Projekttages an der Lessingschule in Greiz teil.

Schüler der Lessing-Regelschule sind sich einig: Lernen am authentischen historischen Ort war etwas völlig anderes. Die Schüler der derzeitigen Klassenstufe 9 der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz haben in Klasse 7 in Zusammenarbeit mit der Streetworkerin Steffi Drese ein schuljahresübergreifendes Projekt „Demokratie im Wandel – Grenzerfahrungen“ begonnen, das Geschichte an authentischen Orten erlebbar machen will. Berlin und Weimar/ Buchenwald waren dabei erste Stationen.

Mit Unterstützung des Thüringer Kultusministeriums und der Bethe-Stiftung konnte im Zeitraum vom 20. bis 24. Februar 2017 als weiterer Baustein eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz, Birkenau und Krakau durchgeführt werden. Die Streetworkerinnen Stephanie Schrader und Irene Sichwart und die Lehrer Ina Neubert, Rene Fenk und Doris Marek bereiteten sich mit den Jugendlichen auf diese besondere Klassenfahrt intensiv vor.

Im Anschluss daran waren sich alle Teilnehmer einig: Das Lernen am authentischen historischen Ort war etwas völlig anderes, als Geschichte „nur“ aus Büchern oder Filmen zu erfahren, persönliche Emotionen sind wesentlich intensiver und die Nachhaltigkeit des Erlebten ist viel größer.

Daher entstand bei den Neuntklässlern die Idee, Mitschülern aus der 8. und 10. Jahrgangsstufe ihrer Lessingschule individuelle Eindrücke der Gedenkstättenfahrt sowie gewonnene Einsichten selbst nahe zu bringen.
Sie gestalteten dazu am Mittwochvormittag einen Projekttag in ihren Unterrichtsräumen. In Form eines Stationsbetriebes konnten in neun verschiedenartigen Arbeitsgruppen auf sehr unterschiedliche Art und Weise Informationen über das Stammlager Auschwitz, das Vernichtungslager Birkenau, das Leben der dort Inhaftierten, die Zeit des Nationalsozialismus, die heutigen Gedenkstätten und persönliche Wertungen der durchgeführten Gedenkstättenfahrt gesammelt werden.

Es war gar nicht so einfach, vor den eigenen Mitschülern in den Workshops zu agieren, doch alle Schüler der 9. Klasse meisterten diese Herausforderung mit Bravour.
Sie stellten angefertigte Modelle vor, zeigten Reisetagebücher und Fotopräsentationen, verdeutlichten ein jüdisches Einzelschicksal in Vortrag und Rätsel, lasen Auszüge aus einem Jugendbuch zum Thema oder zeigten und erklärten wichtige, selbstaufgenommene Fotos. So wollten sie ihre Mitschüler für das Thema weiter sensibilisieren und deren Empathie entwickeln.

Die Feedbackbögen der Teilnehmer des Projekttages zeigen, dass dies den Jugendlichen der 9. Klasse gelungen ist. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 10 fanden die durchgeführte andere Art des Unterrichts gut und viele würden gern selbst so eine Gedenkstättenfahrt erleben. Alle respektierten die Mühe, den Fleiß und die Aufrichtigkeit der Arbeit ihrer Mitschüler.

Die gründliche Vorbereitung des Stationsbetriebes hat sich also gelohnt. Nach dem abschließend gezeigten Film einer Schülerin zur Gedenkstättenfahrt 2017 gab es ehrlichen Applaus, auch von der Stellvertretenden Thüringer Ministerpräsidentin, Heike Taubert (SPD), und dem Referenten des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, Dr. Burkhard Stenzel.
Sie zollten mit ihrer persönlichen Teilnahme am Projekttag den Aktiven aus der Klassenstufe 9 der Greizer Lessingschule Respekt und Anerkennung.

Doch es darf nicht vergessen werden: Dank der großzügigen finanziellen Förderung der Gedenkstättenfahrt von Herrn Bethe über seine Stiftung war dieser Projekttag überhaupt möglich – herzlichen Dank noch einmal!

Die Schüler der Klasse 9a und 9b der Greizer Lessingschule @04.05.2017

 

Homepage Heike Taubert

 

 

Mitreden!

E-Mail: kontakt@spd-gera.de
SPD Gera bei Facebook
Sozis Gera bei Instagram
Telefon: 0365 5526 9771

Anschrift
SPD Kreisverband Gera
Heinrichstraße 84
07545 Gera

Wenn Sie Ideen oder Fragen zur Bundes- oder Landespolitik haben, wenden Sie sich gerne direkt unsere Abgeordneten

  • Elisabeth Kaiser (Bundestagsabgeordnete für Gera / Greiz / Altenburger Land),
  • und Lutz Liebscher (Landtagsabgeordnete aus Jena, auch zuständig für Gera).
 

Mitmachen!

Jetzt Mitglied werden in der SPD, online oder per Formular — für ein starkes Gera, und für mehr Gerechtigkeit in unserem Land

 

Unterstützen!

Mit Ihrer Spende helfen Sie dabei, Gera als demokratischen und sozialen Wirtschaftsstandort mit Zukunft zu stärken. Wir stehen für ein Gera der Vielfalt, das in Thüringen und im Bund eine wichtige Rolle spielt.

Unsere Bankverbindung:
SPD Gera
IBAN: DE64 83 05 0000 0000 10 86 42
BIC: HELADEF1GER
Sparkasse Gera-Greiz